Fellows, News, Aug 2023

Carsten Könneker unterstützt das KielSCN als Creative Fellow

Unterstützung bei der Konzeptentwicklung für die partizipative Plattform mit Spektrum der Wissenschaft

Vom 1. August bis 30. September 2023 unterstützt Carsten Könneker das Kieler Netzwerk für Wissenschaftskommunikation (KielSCN) als weiterer Creative Fellow. Während seines Fellowships arbeitet er an Teilbereichen des Konzepts für die partizipative Plattform, die wir gemeinsam mit unserem Praxispartner Spektrum der Wissenschaft aufbauen. Dazu bewertet er bestehende Tools zur Datenvisualisierung sowie zur Erstellung von Schaubildern beziehungsweise Illustrationen und analysiert für unser Vorhaben das Potenzial KI-gestützter Bildgenerierung auf Text-zu-Bild und Bild-zu-Bild-Basis.

Außerdem definiert er die verschiedenen Rollen, die bei einer Plattform zur partizipativen Erstellung von Infografiken zusammenwirken müssen. Besonderes Augenmerk legt er dabei auf die möglichen Motive von Nutzerinnen und Nutzern, sich aktiv zu beteiligen – und darauf, wie man diese in der Kommuniktion bestmöglich adressieren kann. Das Ziel ist es, herauszufinden, wie die Nutzenden bestmöglich beteiligt werden können und mögliche Alleinstellungsmerkmale der Plattform zu identifizieren.

Einschlägige Erfahrung in Praxis und Forschung

Mit Carsten Könneker gewinnt das KielSCN einen Creative Fellow mit langjähriger praktischer Erfahrung in den Bereichen Wissenschaftskommunikation und Wissenschaftsjournalismus. Darüber hinaus ist er auch in der nationalen wie internationalen Forschungsgemeinschaft etabliert. So ist Könneker unter anderem Gründungsdirektor des Nationalen Instituts für Wissenschaftskommunikation (NaWik), war von 2010 bis 2019 Chefredakteur bei Spektrum der Wissenschaft sowie von 2012 bis 2018 außerdem Inhaber des Lehrstuhls für Wissenschaftskommunikation und Wissenschaftsforschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT).

„Wir freuen uns, dass Carsten Könneker seine fundierte Praxiserfahrung und seine einschlägigen Forschungsergebnisse in die geplante partizipative Plattform einbringt“, so KielSCN Senior PI Ilka Parchmann. „Seine Expertise, aber auch seine Sichtbarkeit in der Fachcommunity sorgen dafür, die Entwicklung dieses gemeinsamen Projektes praxis- und forschungsbasiert voranzubringen und dabei verschiedene Zielgruppen wie Jugendliche, Forschende, Journalistinnen und Journalisten oder Designende mitzudenken.“

Über das Fellowship Programm

Das Fellowship Programm ist das Herzstück des kollaborativen Ansatzes im KielSCN. Die Fellows sind Teil des Teams und arbeiten hier in einem Umfeld, das Kreativität, Innovation und Wissensaustausch fördert. Um möglichst breit aufgestellt zu sein, bietet das KielSCN zwei verschiedene Programme an: das Creative Fellowship und das Research Fellowships.

Weitere Infos hier.

Porträt Carsten Könneker © NaWik


Ähnliche Beiträge:

Veranstaltung,
Apr 2024

Einladung zur Podiumsdiskussion am 15. Mai 2024

Wissenschaftskommunikation wird heute in allen Forschungsbereichen gefordert und gefördert, die Welt der Ideen und Initiativen zur Umsetzung ist breit und vielfältig. Aber wen erreichen diese Angebote tatsächlich? Darüber wollen wir am Mittwoch, 15. Mai, gemeinsam mit Vertreterinnen und Verrtetern der vier von der VolkswagenStiftung geförderten Forschungszentren für Wissenschaftskommunikation, aber auch mit allen Interessierten diskutieren.

Veranstaltung,
Mrz 2024

Spektrum Live-Veranstaltung am 26. April in Kiel

Gemeinsam mit Spektrum der Wissenschaft lädt das Kiel Science Communication Network (KielSCN) alle Interessierten am 26. April ab 16 Uhr herzlich ein, die Welt der Wissenschaftskommunikation zu erkunden. Los geht es mit einem kurzen Einführungsvortrag. Anschließend haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Wahl aus drei Workshops.

News,
Dez 2023

Semesterprojekt Spektrum Interaktiv an der Muthesius Kunsthochschule

Studierende der Muthesius Kunsthochschule entwickeln in einem Semesterprojekt aktuell Visualisierungen für die Zeitschrift „Spektrum der Wissenschaft“. Das Besondere daran: Die Nutzerinnen und Nutzer können auf Spektrum.de ihre Kommentare und Anmerkungen zu hinterlassen. Jetzt mitmachen!